Renoviert

18. Januar 2017um 22:24

Klimatisch

Ein ganz neues Raumgefühl… 

…und endlich ein warmes Zuhause!

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die auf dem Dach montierte Solarfläche unterstützt die neue Gas-Brennwert-
Heizung.

Monika und Jürgen Otto zogen vor 25 Jahren mit ihren drei Kindern aus einem Reihenhaus in das 1979 gebaute Einfamilienhaus. „Die einmalige Wohnlage hat uns sofort überzeugt. Jedes Kind konnte ein eigenes Zimmer bekommen und der Garten sowie die ruhige Umgebung Eigentümer_Ottowaren ideal zum Spielen“, erinnert sich Monika Otto. Es stand aber auch von Anfang an außer Frage, dass an dem damals bereits zehnjährigen Haus innen und außen eine Menge gemacht werden musste. „Das war eine richtig dunkle Höhle, weil die Vorbesitzer viele Wände und Decken mit dunklem Eichenholz vertäfelt hatten. Und es gab kein Fenster zum Garten“, sagt Jürgen Otto. Auch am eingedeckten Dach zeigten sich beim Kauf erste Verfallserscheinungen. Die Ortgänge waren mit Holz verkleidet und einige Schindeln fielen damals schon ab.

 

 

Außerdem war das Dach noch mit asbesthaltigem Well-Eternit gedeckt. Dann kamen noch mehrere Wasserrohrbrüche dazu, so dass der Wunsch nach einer gründlichen Sanierung immer größer wurde.

„Als die Kinder aus dem Haus waren, haben wir ein ganz neues Hauskonzept geplant“, sagt Herr Otto. An erster Stelle stand die energetische Sanierung. „Wir wollten es endlich warm in unserem Haus haben.“ Von den Wänden ging eine unangenehme Strahlungskälte aus und die alten Schiebetüren schlossen nicht richtig. „Wir entschieden uns, die Hohlschicht der doppelwandigen Außenmauer ausschäumen zu lassen, was sich sofort im ersten Winter durch ein behaglicheres Wohngefühl bemerkbar machte“, so Herr Otto. Die Kellerdecke wurde mit 12 cm starken Mineralwolle-Platten versehen. Das Haus ist heute so gut gedämmt, dass der dänische Ofen nur noch der Gemütlichkeit halber in Betrieb ist, und die Fußbodenheizung läuft auf der geringsten Stufe. „Früher hatten wir durch die vielen Undichtigkeiten im Haus immer frische Luft in den Wohnräumen. Wir mussten uns an ein ganz neues Lüftungsverhalten gewöhnen“, sagt Monika Otto. „Das Haus ist jetzt gerade „undicht genug“, um nicht zwingend eine Lüftungsanlage installieren zu müssen.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anstelle des spitzen Giebeldachs entstehen im Obergeschoss platzbringende Gauben mit großer Fensterfront nach Süden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute ist im hellen Dachgeschoss viel Platz durch die angenehme Stehwandhöhe entstanden. Der umlaufende Balkon bietet die Möglichkeit, nach draußen zu gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Gas-Brennwertheizung wird durch die Solaranlage auf dem Dach unterstützt. „Der alte Wärmetauscher saß voll mit Schlamm, das haben wir beim Austausch der Anlage gesehen. Dadurch dass früher Kunststoffrohre für den Heizungskreislauf verwendet wurden und Sauerstoff hineingelangen konnte, kam es zu Ausfällungen, die das ganze System erheblich beeinträchtigten“, sagt Jürgen Otto. Im Wohnzimmer gab es früher kein großes Südfenster zum Garten, nach Westen verdunkelte ein großer Dachüberstand das Zimmer. Durch die neuen 3-fach verglasten Holzfenster mit einem U-Wert von 0,6 wird es noch behaglicher. Vor den Fenstern wurden elektrisch betriebene Raffstores angebracht.

 

Übersicht Otto
Baujahr:1980
Wohnfläche:196,4 m2
Jährlicher Energiebedarf
vor der Sanierung:22.958 kWh Gas, 9.476 Strom
Sanierungsmaßnahmen:• seniorengerechtes Bad im EG
• alle Wasserleitungen erneuert
• Stehhöhenerweiterung im DG
• Gaube mit umlaufendem Balkon
• Mauerwerk gedämmt
• 3-fach-Verglasung 0,6 UG
• Dach aufgedoppelt auf 26 cm und mit Einblas-Zellulose gedämmt (nach Blower-Door-Test)
• Dämmung der Kellerdecke mit 12 cm Mineralwolle-Platten
• Gasbrennwertanlage Solvis-Max-Gas mit 14 m2 Solarpaneelen zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung
Kosten der Sanierung:155.000 €
Energieeinsparung/
Nebenkostenersparnis
pro Jahr:
41 Prozent Gas, 24,8 Prozent Strom, Vergleichswerte: ungenutzte Räume, frostfrei gehalten
  • Terminkalender

    << Nov 2017 >>
    MDMDFSS
    30 31 1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 1 2 3
  • Die aktuelle KlimaTischbroschüre

    KlimaTischroschüreIn unseren neuen Klimatisch-Broschüre finden Sie wertvolle Informationen und Tipps, wie sie effizient Energie sparen können.

    Download

Unsere Mitglieder