Stresstest für die Heizung!

Energiesparberatung zum Austausch von Heizungsanlagen

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, bietet der Fachbereich Umweltschutz Bürgern und Immobilieneigentümern aus Gütersloh Beratungen zum Energiesparen in Wohngebäuden an. In den kostenlosen halbstündigen Gesprächen mit Energieberater Bernd Ellger können alle Energiesparthemen angesprochen werden, vom Lüften bis zum Stromsparen.

Wer frühzeitig plant und es nicht auf einen Stresstest ankommen lassen will, läßt seinen Heizkessel vor der ersten Kälteperiode prüfen. Störungen an älteren Heizkesseln treten oft dann ein, wenn der Kessel erstmals wieder seine volle Leistung bringen muss. Wer seine Heizung langfristig zukunftssicher machen will, kann überlegen, ganz auf fossile Brennstoffe zu verzichten und mit Umweltwärme zu heizen. Eine Wärmepumpe zieht die Wärme aus der Luft, dem Boden oder dem Grundwasser. Sie wird zwar elektrisch angetrieben, mit wachsendem Anteil erneuerbaren Energie wird der Strom aber künftig zunehmend sauberer. Auch ältere Gebäude können geeignet sein, vor allem wenn sie große Heizflächen wie eine Fußbodenheizung haben und auf einen höheren Effizienzstandard saniert werden.

Die nächste Energieberatung für Bürger der Stadt Gütersloh findet am Donnerstag, 5. Dezember, in der Zeit von 14 bis 20 Uhr im Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh, Friedrich-Ebert-Straße 54 (Rathaus III, Eingang Ecke Eickhoffstraße), statt. Für die kostenlosen, halbstündigen Beratungsgespräche ist eine telefonische Anmeldung bei Energieberater Bernd Ellger, Telefon 0163/8184270, erforderlich.

  • Terminkalender

    << Dez 2019 >>
    MDMDFSS
    25 26 27 28 29 30 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31 1 2 3 4 5
  • Die aktuelle KlimaTisch-Broschüre

    KlimaTischroschüreIn unserer neuen Klimatisch-Broschüre finden Sie wertvolle Informationen und Tipps, wie sie effizient Energie sparen können.

    Download

Unsere Mitglieder