Stromkosten sparen –

die stummen Verbraucher!

Energieberatung am 7. November

Im Haushalt verbrauchen wir nur die Hälfte des Stroms bewusst, durch Einschalten, wie von Elektroherd oder Staubsauger, die andere Hälfte konsumieren stille Verbraucher wie Stand-by, Spiel- und Unterhaltungsgeräte, Kühlgeräte und Heizungspumpe. Diese Geräte haben meist niedrige Anschlussleistungen, aber sehr lange Laufzeiten. Hier liegen erhebliche Sparpotentiale, ohne dass man gleich neue Geräte kaufen muss. Eine Beratung hilft, diese zu finden.

Die Strompreise steigen. Für einen Haushalt mit 3 bis 4 Personen und 4000 kWh Stromverbrauch ist mit den letzten Erhöhungen die Schwelle von 100 Euro im Monat erreicht. Um die Kosten in den Griff zu bekommen hilft langfristig nur eine Senkung des Verbrauchs. 

Viele Haushalte haben Reserven, die sich einfach finden lassen, ohne Einbußen am Wohnkomfort, mit kleinen Änderungen im eigenen Verhalten, mit vertretbaren Investitionen, die sich schnell rechnen. Jeder Klick auf Aus-Schalter bringt ein paar Cent, die sich im Jahr auf mehr als 100 Euro summieren können. Energieberater Bernd Ellger hilft bei der Suche nach Einsparmöglichkeiten.

Die nächste Energieberatung für Bürger der Stadt Gütersloh wird am Donnerstag, 07.November 2019, von 14 bis 20 Uhr im Fachbereich Umweltschutz, Friedrich-Ebert-Straße 54 (Rathaus III, Eingang Ecke Eickhoffstraße), angeboten. Für die halbstündigen Beratungsgespräche ist eine Anmeldung bei Energieberater Bernd Ellger, Telefon 0163/8184270, erforderlich.

  • Terminkalender

    << Nov 2019 >>
    MDMDFSS
    28 29 30 31 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 1
  • Die aktuelle KlimaTisch-Broschüre

    KlimaTischroschüreIn unserer neuen Klimatisch-Broschüre finden Sie wertvolle Informationen und Tipps, wie sie effizient Energie sparen können.

    Download

Unsere Mitglieder